Green City Solutions Gründertagebuch – Teil II

 

Letztes Jahr hat Tom von Adaptavate unseren Lesern bereits seine ultimativen Tipps zur Vorbereitung auf einen Gründerwettbewerb wie den Green Alley Award an die Hand gegeben. Wie bist du, Liang, an den Wettbewerb herangegangen?

Da halte ich es ähnlich wie Tom: Das A und O eines erfolgreichen Pitchs liegt in der Vorbereitung und dem Herausarbeiten eurer Idee.

Gerade bei Wettbewerben, die etwas tiefer hinter die Kulissen blicken, wie eben dem Green Alley Award, müssen neben der Präsentation auch das Geschäftsmodell und die entsprechenden Zahlen stimmen. Natürlich muss man auch hier am Anfang die Aufmerksamkeit der Jury für sich gewinnen und hier hilft es immer, sich den Pitch als eine Geschichte vorzustellen, die man erzählt. Hier variiert allerdings die Zeit, die man für seine Präsentation bekommt – und wir haben von 30 Sekunden bis zu 10 Minuten schon alles erlebt. Das ist aber auf jeden Fall auch eine gute Übung, denn was ihr in den 30 Sekunden erzählt, wird sich in jedem Pitch wiederfinden, während man bei 10 Minuten eher auf Inhalte eingeht, die auf das jeweilige Event zugeschnitten sind. Aber jede gute Geschichte hat einen Spannungsbogen, und den solltet ihr auch in eurem Pitch Deck einbauen.

Normalerweise dauert ein Pitch 3 bis 5 Minuten und egal, um welchen Wettbewerb es sich handelt, solltet eure Geschichte diesem groben Leitfaden folgen: Was ist das Problem und wie habt ihr es gelöst? Was unterscheidet eure Lösung und macht sie besonders? Jetzt kommen die Zahlen, das Marktpotential und was ihr bisher schon erreichen konntet und ganz wichtig, euer Team. Wer seid ihr, welche Erfahrung bringt ihr mit und wie lange und woher kennt ihr euch? Abschließend solltet ihr noch darauf eingehen, warum ihr auf der Bühne steht. Was sind also konkret euren nächsten Schritte und wie würdet ihr von dem Preis, seien es Geldmittel oder Kooperationen, profitieren.

Überladet eure Slides nicht mit zu viel Text, sondern beschränkt auch auf den relevantesten Inhalt und versucht pro Slide gezielt eine Botschaft zu vermitteln. Mein persönliches Geheimrezept ist die optische Wertigkeit der Präsentation. Gerade wenn ihr keinen Grafiker im Team habt, haltet eure Präsentation lieber schlicht aber einheitlich. Es fällt jedem schwer dem Leitfaden eurer Story zu folgen, wenn überall bunte Grafiken auftauchen oder der Text in jeder Folie an einer anderen Position sitzt.